Auch die Schüler der Reichenberg-Schule beteiligten sich mit einzelnen Klassentischen, an denen zuvor gesammelte Spiele von den Schülern verkauft wurden. Damit hatte der Flohmarkt neben dem Sammeln für einen guten Zweck noch einen pädagogischen Wert. Die Erlöse aus den Klassentischen werden in die jeweiligen Klassenkassen eingezahlt, um damit Ausflüge und Klassenfahrten zu finanzieren.

 

Der Flohmarkt wurde gut besucht und zahlreiche Kinder und Erwachsende suchten an den einzelnen Ständen nach interessanten Angeboten, beispielsweise Gesellschaftsspielen, Schulbücher und Kinderfahrrädern. Insgesamt konnte der Förderverein etwa 300 Euro einnehmen und spenden. Wegen der großen Nachfrage ist auch 2015 ein Flohmarkt in der Reichenberg-Schule geplant.