Schuljahr 2015/2016

4. Klasse

-Welttag des Buches-

Am Dienstag (3.4.2016) verwandelte sich der Musikraum in einen Vorlesesaal für die 4.-ten Klassen.

Die Frage "Wie entsteht ein Buch?" wurde sehr anschaulich geklärt und natürlich wurde vorgelesen.

Alle Kinder bekamen ein Buch "Ich schenk dir eine Geschichte" und steckten auch gleich ihre Nasen hinein.

Ein großes DANKESCHÖN an die Buchhandlung Meyer in Reinheim.

-BLAU-BLAU-BLAU-BLAU-BLAU-BLAU-

29.04.2016

Blautag in der 4b

 

2.-4.5.2016

-ROT-GELB-GRÜN

BLAUE Trauben und BLAUES Papier,

BLAUER Himmel hoch über mir,

BLAUE Vergissmeinnicht in meinem Haar....

BLAU finde ich einfach wunderbar.

24.03.2016

Klasse 1a/4b

Ein Waffelduft hat sich in der Schule ausgebreitet...

Gemeinsam haben wir Waffel gebacken und natürlich auch vernascht. Lecker!

Während die fleißigen "Waffelbäcker" abwechselnd die Waffeln zubereitet haben, waren die anderen fleißig am Lesen und Basteln.

                                          Ein schöner Start in unsere Osterferien.

23.03.2016

Odenwaldrundfahrt

     Ja, wir machen eine Reise, eine Reise in den schönen Odenwald....

Die Klassen 4a, 4b & 4c machten sich am Donnerstag gemeinsam auf den Weg den Odenwaldkreis zu erkunden.

Burg Breuberg-Jagdschloss Eulbach-Eulbacher Park-Himbächel Viadukt-Mümling Quelle-Beerfelder Galgen-Airlenbach Alte Eiche

Auf der Burg Breuberg haben wir sehr viel über das Leben auf einer Burg im Mittelalter erfahren. Unser Burgführer war sehr lustig und der Burgbrunnen hat uns sehr beeindruckt. Im Eulbacher Park haben wir gefrühstückt, Tiere angeschaut, auf dem Spielplatz gespielt,... Das Jagdschloss vom Grafen Erbach -Erbach bietet eine tolle Kulisse. Auf der Fahrt nach Beerfelden haben wir das Viadukt bestaunt. Die Mümlingquelle (12 Röhren Brunnen) in Beerfelden war sehr schön österlich geschmückt. Am Galgen ist und ein Schauer über den Rücken gelaufen, wenn man an vergangene Zeiten denkt. Über den Umfang der Alten Eiche waren wir sehr erstaunt. Danke an die Klasse 4c. Die Kinder haben uns bei jeder Sehenswürdigkeit Informationen vorgetragen. Tolle Reiseführer! Wir hatten einen schönen Tag und so einige Geschichten rund um das Gesehene haben uns beeindruckt und werden uns sicherlich in Erinnerung bleiben.

17.03.2016

Osterhennen der 4b

3.3.2016

Wir, die Klasse 4b, hat sich heute auf den Weg gemacht um unser eingenommenes Flohmarktgeld auszugeben. Uns ist zu Ohren gekommen, dass Flüchtlingskinder in Michelstadt Bedarf an Schreibmaterialien haben. So sind wir heute los und haben für die Notunterkunft Relyparl Stifte/Hefte/Radiergummis/Spitzer,.... gekauft.

Unsere Klassensprecher Natalia und David haben alles prima geregelt.

Wir sind schon gespannt, ob sich die Kinder darüber freuen.

                                                                   17.02.2016

Die Klasse 4c macht einen Ausflug zum Juniorlabor

Wir sind mit dem Bus nach Darmstadt in die Technische Universität gefahren. Ungefähr um 8:00 Uhr ging es an der Reichenbergschule los.  Um 8:45 Uhr sind wir beim Juniorlabor angekommen und wurden herzlich begrüßt. Dann haben wir dort gefrühstückt. Frau Dr. Schmidt führte uns in einen Saal neben dem Labor, dort haben wir die Buttons mit unseren Namen gekriegt. In dem Raum hat Frau Dr. Schmidt uns etwas über das erste Experiment erklärt. Vor den Experimenten haben wir ein Heft gekriegt, in dem die Anleitungen für die Experimente drin standen.  Und dann haben wir auch schon angefangen mit den Experimenten.

Im Labor standen 4 lange Labortische, es gab viele Schubladen mit Laborwerkzeug. Dann gab es auch noch mehrere Waschbecken und einige Chemikalien standen schon auf den Tischen bereit. An der Seite konnte man auch noch mehrere Glaskästen  mit den Bunsenbrennern sehen.

Folgene Experimente haben wir vorgennommen:

Wie man Rost herstellen kann,

einen Extraktionsapparat für den Farbstoff aus Gras haben wir gebaut

und ein Experiment zur Entfernung von Rost aus Stoff.

Nach einer kleinen Spielpause wurden wir zum Schluss reingeholt. Im Saal haben wir Speiseeis gemacht, das wir mit Stickstoff gefrieren ließen, es war SEHR LECKER. Am Ende haben wir uns verabschiedet und sind nach Hause gefahren.

ES WAR TOLL!                     Annalena und Marline 4c

Bericht von unserem Ausflug zur Waldspirale nach Darmstadt

Am 23.11. 2015 besuchten wir, die Klasse 4c,  mit Bus und Bahn das Hundertwasserhaus in Darmstadt. Als wir angekommen sind, mussten wir erst einmal kreuz und quer durch Darmstadt laufen. Als wir dann endlich vor dem Hundertwasserhaus standen, kam eine Frau, die uns sagte, das wir erstmal eine kleine Frühstückspause machen können. Das machten wir auch. 10 Minuten später ging es endlich los. Das Haus war sehr groß, bunt und fröhlich. Man konnte es nicht von innen besichtigen, weil dort viele Bewohner wohnen. In der Mitte des Hauses war ein großer, vergoldeter Zwiebelturm. Er sah sehr schön aus. Das Hundertwasserhaus hat nur krumme Linien, keine geraden und viele Säulen. Manche der Felder waren auch mit Mosaik bedeckt. Kurz vor dem Ende sahen wir noch ein kleinen Teich. Das Haus trägt den Name Waldspirale. Dann  war die Führung auch schon vorbei. Dann ging es wieder durch Darmstadt weil wir noch zur Mathildenhöhe wollten, um eine kleine Pause zu  machen. Wir sind wieder an den Ostbahnhof gelaufen und sind zurückgefahren.

5.02.2016

Faschingstreiben in der Klasse 4b

Ob als Schmetterling, Bär, Zwillingspaar, Piratenbraut,....

Sich verkleiden macht einfach Spaß!

Gemeinsam haben wir gefrühstückt, gespielt, Musik gehört,...

30.Januar 2016

Hurra, Flohmarkt!

Auch die Kinder der 4b waren mit einem Klassentisch dabei.

Im Sachunterricht hat die Klasse viel über das Thema Flüchtlinge gesprochen und bearbeitet. In diesem Zusammenhang ist die Idee entstanden am Flohmarkt teilzunehmen und die Einnahmen Flüchtlingskindern zu spenden.

So einige Dachböden, Kellerräume, Kinderzimmer,... wurden nach Verkaufsmaterial durchsucht und auf dem Flohmarkt verkauft. Danke an alle Spender! So einige Verkauftalente haben sich an diesem Nachmittag aufgetan. Die Klasse hat an diesem Tag 123.- Euro eingenommen.

Einfach toll!

 

Bauecke der 4b

Fenstergedichte der Klasse 4b

-Herbstrondell

                   Nov. 2015

Antolinzeit mit unseren Paten

Jeden Donnerstag hört man aus dem Klassenraum der 4b: "Hurra, heute ist wieder Antolinzeit mit unseren Paten."

Die Klasse 1a freut sich auch schon auf die "Großen". Gemeinsam wird in der Bücherei gestöbert, vorgelesen, Antolinfragen beantwortet,...

Immer wieder schön!

November 2015

Herbstaktionen der Patenklassen 1c & 4a

Klasse 4b

6.10.2015

Verkehrsschule Michelsatdt

Klassenfahrt 4b

Ernsthofen  September 2015

Schuljahr 2014/2015

3. Klasse

9.7. & 10.7. 2015

Roller-Kids

 

Das RollerKids Fun Mobil hat allen Klassen der Schule viel Freude bereitet.

Ausgestattet mit Roller, Stuntscooter, Kickboards, Waveboards,...

stand das Mobil auf dem Schulhof und durfte in jeder Schulstunde von einer anderen Klasse benutzt werden.

10.-11.Juli 2015

Spiele-Kennlern-Nacht der Klasse 3b

Hurra, auf nach Messel.

Endlich haben wir unser Brieffreunde kennengelernt.

Seit dem 2.-ten Schuljahr schreiben wir der Klasse 3 der Ludwig Glock Schule in Messel Briefe. Nach den Sommerferien fahren wir gemeinsam auf Klassenfahrt. Nun haben wir das Wochenende genutzt um eine erste gemeinsame Nacht miteinander zu verbringen. Schön wars!

 

3a & 3b

Mitmach Vorlesung

TU-Darmstadt

22.- 23.Mai 2015

Lesenacht der Klasse 3b

22.-23. Mai 2015

-Zusammen Kochen- Miteinander Rätseln- Gemeinsam Lesen-

-Voneinander Schach lernen- Gemeinsam Frühstücken-

Besuch von Herrn Büxler, einem Polizeioberkommissar

Vor den Osterferien hatten wir Herrn Büxler, Dennis` Papa, in unsere Klasse eingeladen. Er wollte uns etwas über seinen spannenden Beruf erzählen, und wir wollten ihm auch einige Fragen darüber stellen, was ein Polizist so macht, welche Aufgaben er hat und so weiter.

Herr Büxler hatte sogar einige Utensilien mitgebracht, die für seinen Beruf  typisch sind: Polizeimützen, seine Uniform und sogar Handschellen. Auf einem Foto konnten wir auch das Cockpit eines Polizeiwagens sehen- so viele Knöpfe und Lichter!

Wir hatten ganz viel Spaß, als er uns Kindern Handschellen anlegte.

Herr Büxler hat all unsere Fragen beantwortet und wir konnten dann einen Steckbrief über den Beruf eines Polizisten ausfüllen.

 Danke für Ihren Besuch, Herr Büxler!

                                                                                 8.05.2015

Die Lesenacht der 3a

Am Ende der ersten Schulwoche nach den Osterferien kamen wir mit viel Gepäck und guter Laune nachmittags in die Schule zurück, um eine Lesenacht zu veranstalten.

Wir hatten schon lange über die Lesenacht gesprochen, wie wir sie uns vorstellen und was wir nachmittags machen wollen. Wir alle freuten uns darauf.

Wir begannen mit einer Rallye zum Thema Bienen rund um den Schlossberg. Viele schwierige Fragen konnten wir beantworten. Offene Fragen konnten wir am Ende der Rallye einem Imker stellen, Herrn Arras aus Beerfurth. Er begrüßte und auf seiner Wiese mit Bienenstöcken und erzählte uns viel über die Bienen. Wir durften auch seinen selbstgemachten Honig kosten- lecker.

Dann liefen wir in die Schule zurück. Es gab noch eine Rallye im Schulhaus, bevor wir gemeinsam kochten und es uns dann zum Lesen gemütlich machten. Jeder hatte sein Lieblingsbuch und eine Taschenlampe mitgebracht.

Es war ein toller Abend. Am liebsten würden wir eine weitere Lesenacht veranstalten…

Wir verabschiedeten uns am nächsten Tag nach einem leckeren Frühstück.                                                                        8.05.2015

                                                                

Turmbau der Klasse 3b

           8.05.2015

Das ist der 2,32 m hohe Turm der Klasse 3b. Hier könnt ihr Bilder des Bauwerkes und der Baumeister sehen...

 

Am 12. März 2015 fand an unsere Schule für alle 3. Schuljahre eine Unterrichtseinheit der ENTEGA zum Thema

-Energie erleben und verstehen- statt.

Den Schülern wurde aufgezeigt welche Möglichkeiten es gibt, umweltfreundlich Strom zu erzeugen, um den Klimawandel nicht zu verstärken, und somit die Umwelt zu schützen.

Anhand einer Dampfmaschine, Generator und Lampe wurde die Stromerzeugung in Kohle-, Gas-, Öl- und Müllkraftwerken erklärt. Die Auswirkungen der Abgase, insbesondere das CO2, aus Kraftwerken und Fahr- und Flugzeugen, auf die Umwelt wurde besprochen. Der

Klimawandel wurde  erklärt und viele Fragen der Kinder beantwortet.

Andere Möglichkeiten der Stromerzeugung und zwar durch Wind- und Wasserkraftwerke und Solarzellen wurden aufgegriffen und anhand eines Windkraftwerkmodells und einer Solarzelle wurde die umweltfreundliche Stromerzeugung aufgezeigt.

Die Entstehung und die Verbrennung von Biogas in einem BHKW wurde erarbeitet.

Dankeschön Frau Radloff!

Puzzlefieber in der Klasse 3b

 

Die Kinder der Klasse 3b sind begeisterte Puzzler.

In Regenpausen , vor Schulbeginn oder in "Freier Zeit" versammeln sich immer wieder Kinder um den Puzzeltisch und begeben sich auf die Suche nach passenden Puzzleteilen.

Besuch eines echten Dichters in der Klasse 3a

 

Herr Bergmann nahm sich viel Zeit für uns und wir konnten ihm viele Fragen stellen, z.B. wie viele Gedichte er schon geschrieben hat, wo er seine Ideen herholt, wo er am liebsten seine Gedichte schreibt, ob sich Gedichte immer reimen und viele mehr.

Seine Antworten waren sehr spannend und wir bekamen sofort Lust, auch noch mal ein eigenes Gedicht zu schreiben. 

Zum Thema Eule hatten wir gleich Ideen, weil es so viele Reimwörter gibt, und gemeinsam reimten wir:

 

Es war einmal ’ne Eule, die saß auf einer Säule.

dann nahm sie eine Keule und haute sich ’ne Beule.

Vor lauter Geheule fiel sie dann von der Säule.

 

 Roxana hat gedichtet:

 Winter

Der Winter er ist voller Schnee.

Im Winter kommt das Christkind.

Weihnachten.

  1. Advent
  2. Advent.
  3. Advent.
  4. Advent.

 

Weihnachten.

Es klingen viele Lieder durch die Adventszeit.

Es ist Weihnachtszeit.

Viele Kinder basteln für Weihnachten. Auch der Nikolaus kommt.

Endlich Weihnachten.

 

Danke, Herr Bergmann, für den netten Vormittag!

Werken & Textiles Gestalten

Hallo, wir sind die selbstgenähten Filzies, Tonfiguren und Pflanzenschalen der Klasse 3b.

Judo-Schuppertag in der Klasse 3a

Die Klasse 3a durfte 2 Schulstunden in den Judosport reinschnuppern. Wie sie den Tag erlebt haben, haben sie im Unterricht aufgeschrieben:

Tag des Judo

Am Anfang haben wir uns alle verbeugt, und dann haben wir mit einem Luftballon gespielt, der die Luft verliert. Danach haben wir auf den Boden geklatscht. Ich wusste nicht für was das gut war. Dann haben wir angefangen kleine Kämpfe  zu machen. Dann haben wir dasselbe nochmal gemacht, nur wir mussten unseren Gegner in den Ring schubsen. Wir hatten viel Spaß.

Finn, Klasse 3a

 

Meine Judo-Stunden

Als erstes haben wir ein Spiel gespielt. Vielleicht kennst du es ja! Es geht so: Es finden sich zwei Partner, der eine läuft oder springt mal auf einem Bein oder macht andere Sachen. Der andere spielt den Schatten, er muss alles nachmachen, und danach wechseln die Partner und machen das Gleiche. Das Spiel nennt sich Schattenspiel.

Danach kam die erste Übung, der Trainer hat gesagt „wir müssen Fallen üben.“

Wir waren Luftballons. Wenn der Trainer gesagt hat, wir müssen platzen, sollten wir wackeln und dann sind wir hingefallen. Die zweite Übung war genauso, nur dass wir wie Flugzeuge abstürzen. 

Danach haben sich zwei Partner gefunden. Sie haben sich mit einer Hand geschubst, und wer seinen Fuß zuerst absetzt, hat verloren.

Dann haben wir zwei uns einen Reifen genommen, und einer hat sich rechts neben den Reifen gestellt und der andere links. Wir haben uns gegenseitig versucht in den Reifen zu schubsen.

Jetzt kommt die letzte Übung. Wir mussten auf zwei Matten in der Größe von je einem Quadratmeter den Partner aus den zwei Matten herausschieben.

Zum Schluss haben uns die vier Trainer gezeigt wie man richtig kämpft.

Es war sehr, sehr, sehr, sehr, sehr schön.

Colin, Klasse 3a

Laternenfest der Klasse 3b

13. November 2014

Laternenfest der Klasse 3b

Vorbereitungen und Laternenlauf

Am Donnerstag, 13.11.2014 war in der Turnhalle ganz schön was los. Der Judo Club Nibelungen e.V. Lindenfels stellte den Kindern der 3. Schuljahre ihre Sportart Judo vor. Die Kinder hatten die Möglichkeit spielerisch erste Eindrücke zu gewinnen. Es hat allen viel Spaß gemacht.

Judo-Schnuppertag in der 3b

Mühlenbesichtigung - Texte der Klasse 3b

Ausflug zur Herrnmühle

 

Im Unterricht beschäftigen sich die Kinder der 3.-ten Klassen gerade mit dem Thema "Getreide".

Welche Getreidearten gibt es?  Wie sieht so ein Weizenkorn genau aus? Wie wird Getreide angepflanzt? Was passiert in einer Mühle?

Am Montag und am Dienstag (13. und 14.10.2014) haben die einzelnen Klassen eine Mühlenführung in der Herrnmühle in Reichelsheim gemacht.

Herr Feick hat den Kindern tollen Eindrücke vermittelt.

Danke Herr Feick

Leckerer Apfelsaft

Heute (18. September 2014) waren in der Klasse 3b die Äpfel los.

Maurits und seine Mama waren mit uns auf ihrer Obstwiese. Dort durften wir Äpfel pflücken und sammeln. Zurück in der Schule haben wir die Äpfel geschnitten, gehaspelt und gepresst. Das war eine ganz schöne Arbeit, aber es hat viel Spaß gemacht. Unser eigener Apfelsaft hat sehr lecker geschmeckt. Kinder der Klasse 1c haben uns bei unserer Arbeit über die Schulter geschaut und uns tatkräftig unterstützt.

 

Ausflug auf die Forscherkidswiese

Wir waren am Mittwoch, dem 17.09.2014 auf der Forscherkidswiese. Dort haben die meisten Kinder einen Apfel aus Pappe gebastelt. Die anderen Kinder haben die ganze Zeit an der Apfelpresse Apfelsaft gemacht.

 

Von Roxana, 3a

 

 

Zum Tag der Nachhaltigkeit wurden wir, die Klasse 3a, nach Brensbach-Wersau auf die Wiese der Forscherkids eingeladen. Wir fuhren mit dem Linienbus nach Wersau und liefen dann zur Wiese. Dort warteten einige Kinder der Forscherkids, Herr Hormel, einige jugendliche Helfer, ein paar Lehrer und eine Menge Äpfel auf uns.

Wir durften die Äpfel waschen, schreddern, und dann auch keltern. Natürlich haben wir auch den frischen Apfelsaft getrunken - lecker.

Wer sich beim Schreddern ausgepowert hatte, konnte auf der Wiese picknicken, die Tipis und Hütten der Wersauer Kinder entdecken und auch an einem Basteltisch basteln.

Wir hatten tolles Herbstwetter und haben den Ausflug sehr genossen. Danke an die Forscherkids!

 

Katharina Färber, Klassenlehrerin

Die etwas andere Pilzsuche

Zum Start ins neue Schuljahr haben wir uns, die Klasse 3b gleich am Samstag 13. September 2014 auf eine „Pilzsuche“ gemacht. Dank fleißiger Mamas und Papas konnten wir uns in Fürth auf die Suche nach ausgesägten Pilzen machen. An bestimmten Stellen haben wir einzelne Pilzpuzzleteile gefunden und zusammengelegt. So wussten wir, welchen Weg wir weiter gehen. Am Ende wurden wir für unsere fleißige Suche und unseren schweißtreibenden Spaziergang mit einem Schatz belohnt. Unsere Suche führte uns am Ende auf die Steinbacher Wiesen. Dort war es toll. Wir sind eifrig mit dem Floß hin und her gefahren und haben ein tolles Picknick gemacht. 

Schuljahr 2013/2014

2. Klasse

Hutfieber in der Klasse 2c

Die Klasse 2c hat im Kunstunterricht mit großer Begeisterung phantasievolle Hüte entworfen. Nun sind alle im "Hutfieber" und wollen Hüte herstellen, die man auch aufsetzen kann. Wir werden euch auf dem Laufenden halten und auch diese Ergebnisse vorstellen.

Keith Haring - Die Klasse 2b malt lebensgroße Figuren.

Die ersten Sonnenstrahlen zeigen sich... Der Frühling ist da...

... Genau richtig um ein bisschen Zeit auf dem Schulhof zu verbringen.

Im Rahmen unseres Kunstunterrichtes haben wir lebensgroße Keigh-Haring-Figuren auf den Schulhof gemalt.

 

Ein toller Spaß!

Freitag, 30. August 2013

Heute war im Werkraum ganz schön was los.

Frau Zissel hat uns in der Schule besucht und mit den Kindern der Klasse 2b Papier geschöpft. Das war eine spannende und aufregende Arbeit. Zuerst wurde Altpapier in kleine Stücke gerissen und mit heißem Wasser übergossen. Mit einem Zaubermixer wurde die Masse ganz fein püriert und in eine größere Wanne gefüllt. Zusammen mit einem Partner haben die Kinder mit einem „Sieb" das Papier aus der Wanne geschöpft und das Wasser gut abgerieben. Zwischen Zeitungspapier wurde das geschöpfte Papier gut ausgepresst und zum Trocknen gelegt. Wer wollte konnte sein Papier noch mit Serviettenmotiven dekorieren.

DANKESCHÖN Frau Zissel & Frau Stein für diesen aufregenden Vormittag.

Die Klasse hat abwechselnd im Werkraum gearbeitet. Während eine Gruppe Papier geschöpft hat, hat die andere Gruppe an unserer ABC-Werkstatt gearbeitet.

Schuljahr 2012/2013

1. Klasse

Odenwald Alpakas

In der letzten Schulwoche vor den Sommerferien haben wir Familie Keil und ihre Alpakas besucht. Lukas hat uns in der Klasse schon so einiges von den Alpakas seiner Großeltern erzählt. An einem Morgen hat er uns sogar berichtet, dass die Alpakas Nachwuchs bekommen haben. Nun wurde es endlich Zeit einmal persönlich Bekanntschaft mit den „südamerikanischen Kleinkamelen" zu machen. Familie Keil war so nett und hat uns ganz herzlich empfangen. Sogar leckere Muffins haben wir bekommen. Vielen Dank!

Und die Alpakas sind so süß.

Seht selbst ...

Ausflug in den Luisenpark

Wir - die Klasse 2b - haben zum Abschluss unseres 1. Schuljahres gemeinsam mit unserer Patenklasse einen Ausflug in den Luisenpark nach Mannheim gemacht. Leider hat es ganz schön geregnet, aber wir haben die Köpfe nicht hängen lassen und hatten sehr viel Spaß. Wir haben so einiges über Eulen, Pinguine und Flamingos gelernt.

Gemeinsam sind wir Boot gefahren und unser Picknick am See

(natürlich unter einem Dach) war lecker.

Sehr gut haben uns im Luisenpark der Barfußpfad und die kleine Höhle gefallen. Die Höhle war eigentlich ein kleiner Tunnel quer durch Wasser. Ganz schön aufregend.

Einige Kinder haben sich beim Barfußpfad nicht vom Wetter abschrecken lassen und sind sogar durch den kleinen Bachlauf gelaufen. Hannas Strumpf ist dabei leider ins Wasser gefallen. Aber wir waren ja eh nass :-) 

Es war ein toller Tag und wir haben uns vorgenommen bei Sonnenschein noch einmal den Luisenpark zu besuchen. Wir haben ja noch 3 Schuljahre dafür Zeit.

Zirkuswoche

Schüler der Klasse 1a (2012/2013) berichten über die Zirkuswoche: